Im Prinzip brauchen Sie für die selbständige Vermarktung Ihrer Ferienwohnung nur zwei Dinge:

  1. Ihre Ferienwohnung und
  2. eine gute Präsentation im Internet.

Der Teufel steckt im Detail.

So ist es z.B. sehr wichtig, auf vielen unterschiedlichen Buchungsportalen, wie Booking.com, expedia.de, Trivago, FeWo-direkt.de und vielen anderen gleichzeitig präsent zu sein.

Hie steckt schon das erste Problem:

  • entweder Sie konfigurieren Ihren Internetauftritt so, daß Sie lediglich Anfragen Ihrer möglichen Gäste bekommen:
    • d.h. für Sie wahnsinnig viel Schreibarbeit, weil Sie jede Anfrage beantworten müssen!
    • Ohne zu wissen, ob sich die Arbeit auch gelohnt hat.
    • Viele Antworten auf Anfragen werden gar nicht mehr beachtet, da der Gast im Verlauf der Urlaubssuche auf ein Portal gestoßen ist, auf dem er direkt buchen kann.
    • Hier bekommt er sofort eine Buchungsbestätigung und braucht dann nicht mehr weiter zu suchen.

oder

  • Sie bevorzugen eine sofortige automatische Buchungsbestätigung über das Buchungsportal
    • das reduziert Ihre Stornierungsquote, weil der Gast nicht mehr weitersucht, wenn er eine Buchungbestätigung vorliegen hat
    • ausserdem müssen Sie keine Anfragen beantworten

aber

  • dann sind Sie jedoch an ein einziges Buchungsportal gebunden, weil Sie ansonsten Gefahr laufen, eine Doppelbuchung zu bekommen.
    • d.h. ein Interessent z.B. aus München bucht Ihre Ferienwohnung über Weihnachten. Zur gleichen Zeit bucht ein anderer Interessent z.B. in Hamburg ebenfalls für Weihnachten Ihre Wohnung.
    • nun müssen Sie einem Interessen absagen, was Ihnen viel Stress mit dem Buchungsportal, bei dem Sie stornieren möchten, einbringt.

Also: Sie brauchen einen zentralen Buchungskalender

In dem synchronisierten Buchungskalender laufen online und in Echtzeit alle Buchungen von allen Buchungsportalen zusammen.

Es ist also ausgeschlossen, das es zu Doppelbuchungen kommt.